Sonntag, 13. März 2016

Weidenflechtkurs

Schon seit ein paar Jahren bewundere ich 
auf Ein Schweizer Garten die schönen 
Objekte die aus Weiden geflochten werden können.
Jetzt endlich konnte ich einen Platz im
Kurs ergattern und freute mich sehr darauf.


Zuerst lernten wir ein chinesisches Auge zu 
flechten, das als "Knopf" dient.


Und danach ging es los,


die Technik ist sehr einfach, um die 


Formen hinzukriegen braucht man viel Übung.


Aber auch wenn die Zepter noch etwas schief
daherkommen, irgendwie sind sie trotzdem schön.
Das war ein ganz toller Kurs, 
eine sympathische Leiterin die einem bei jeder Frage weiterhelfen konnte, 
tolle Frauen die begeistert flochten was das Zeug hält, 
usinnig feine Gerstensuppe mit knusprigem Brot, 
und auch Kafi und Kuchen durften nicht fehlen. 
Ein ganz herzliches DANKESCHÖN der Organisation.
Ich hatte einen ganz wunderbaren Tag.
 Und nun such ich noch ein Plätzchen im Garten, 
um die Zepter zu präsentieren.

Liebe Grüsse

Chillibean

Kommentare:

  1. Da sind ja ganz schöne Kunstwerke entstanden, Hut ab! Ich kenne dieses Handwerk gut, denn mein Schwager ist gelernter Korber (er ist blind). Ich selber habe es aber noch nie versucht.
    Liebi Grüess und no än schöne Sunntig
    Nadia

    AntwortenLöschen
  2. Oh, wow, ganz tolle Kunstwerke hast du geflochten. Nur schon das chinesische Auge finde ich etwas ganz Besonderes.
    Lg Martina

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht prima aus , was du da alles geflochten hast.
    Liebe Grüsse
    caro

    AntwortenLöschen
  4. Hey, war ein super Tag, gäll?
    Allerdings auch anstrengend. Ich musste mich jedenfalls anschliessend mit einem warmen Bad aufwärmen.
    Ich wünsche dir viel Freude mit deinen Flechtwerken!
    Liebe Grüsse
    Carmen

    AntwortenLöschen